Fendale A-Wurf    *21.04.2012

FTW Derrity Mustard of Balswad Trf Haredale Questing Beaver
FTCh Farmclose Paddy x Conneywarren Tammy of Derrity Open FTW Fastlane Chuck of Buttsend x Int.FTCh/ChTa/ChT.Complet Enchanting Goldcrest vom Keien Fenn
HD 7/3 (entspricht FCI-Wert B/A), ED 0/0, CNM N/N (clear), EIC N/N (clear), prcd-PRA N/N (clear), Augen frei 20.07.2011, Zuchtwerte: 94/98/93 HD B/B, ED 0/0, CNM N/N (clear), EIC N/N (clear), prcd-PRA N/N (clear), Augen frei 21.03.2011, Zuchtwerte: 94/95/94
  • Fendale A-Wurf
  • Welpen
  • Ahnentafel
  • Tagebuch
  • Fotogalerie

Mein Aufenthalt in England war ein voller Erfolg! Beaver liess sich am 16., 19. und 20. Februar 2012 problemlos von Danny decken. Nach einer schier unerträglich langen Wartezeit wurde am 19. März 2012 mittels Ultraschall festgestellt, dass Beaver trächtig ist.

Sollte weiterhin alles perfekt klappen, erwarte ich gegen ca. Mitte/Ende April 2012 schwarze und gelbe Welpen aus englischen Field Trial Linien, welche allesamt frei für prcd-PRA und CNM sind. Wenn ich die zukünftigen Elterntiere betrachte, fallen mir für die Welpen folgende Eigenschaften ein: Freundlichkeit, Führigkeit, will to please, Markierfähigkeit, Style, StandRUHE, Intelligenz, Jagdverstand, natural game finding ability, Härte, Geschwindigkeit, Ehrlichkeit...

Während meines Englandaufenthalts diesen Sommer durfte ich viele tolle Hunde kennen lernen. In "Derrity Mustard of Balswad" gen. Danny von Robert Daws wurde ich schliesslich fündig.

 

Eigentlich wollte ich bloss seinen Vater "FTCh Farmclose Paddy" kennen lernen. Paddy ist ein kräftiger Rüde mit dem typischen Labrador Temperament. Robert beschreibt ihn als "honest, bold, hard working dog with natural game finding ability." Er ist stets freundlich, aufgeschlossen, arbeitet sehr schnell und extrem stylish. Zu seinem Leistungsausweis gehören u.a. ein "Diploma of Merit" anlässlich der IGL Retriever Championship 2005 und die Qualifikation und Teilnahme am selben Anlass im Jahre 2006.

Während des Trainings mit Robert lernte ich auch Paddy's Söhne Danny und Max (Delfleet Magnum) kennen. Ich habe noch nie ein derartiges Training erlebt, wo die Qualität der Hunde so konstant hoch war. Alle drei arbeiteten voller Freude und Hingabe in hartem Gelände und holten die schwierigen Retrieves mit einer Selbstverständlichkeit, welche mich etwas staunen liess. Bereits der damals 13 Monate alte Danny hätte wohl die meisten "Open-Hunde" auf dem Kontinent in Verlegenheit gebracht. Robert meinte jeweils nur: "Let's see what the Danny dog does..."

Selbstverständlich braucht es hinter einem guten Hund immer auch einen hervorragenden Hundeführer, welcher den Hund an die Spitze bringt. Zu dieser Sorte Hundeführer gehört Robert Daws zweifellos. Dennoch bin ich der felsenfesten Überzeugung, dass Danny ein Naturtalent ist. Zwei seiner Wurfgeschwister wurden bereits sehr erfolgreich an Working- und Cold Game Tests geführt und werden diesen Herbst ihre ersten Field Trials bestreiten.

Die Verbindung von Beaver und Danny geht auf bekannte Hunde zurück. Auf beiden Seiten finden sich Namen wie "FTCh Farmclose Paddy", "FTCh Baildonian Baron of Craighorn", "FTCh Birdbrook Arrow of Craigfelin", "FTCh Aughacasla Sam of Drakeshead", "FTCh Tibea Tosh", "FTCh Palgrave Quin", "FTCh Pocklea Remus", "FTCh Kenwu Mackeson of Craigfelin", "FTCh Haretor Mark of Drakeshead", "FTCh Carnochway Daniel", "FTCh Ben of Mallowdale", "FTCh Endacott Stoer of Quabrook", "FTCh Swinbrook Twig", "FTCh Bracken of Berrybrae" oder "FTCh Symington Clarerone of Leadburn".

Danny ist ein stattlicher, junger Rüde, welcher durch sein sehr freundliches Wesen besticht. Er setzt seine Nase äusserst intelligent ein und arbeitet trotz seines horrenden Tempos sauber und lässt sich sehr leicht führen. Er scheint vom "will to please" beseelt zu sein und ist frei von jeglichen Aggressionen gegenüber Menschen, Artgenossen oder sonstigen Lebewesen - einfach ein richtig lieber Kerl. Robert beschreibt Danny wie folgt: "Danny has the same qualities as his sire FTCh Farmclose Paddy, looks, temperament, game finding skills. He is stylish, hard hunting, yet kind and honest."

Er besitzt wohl auch einen On-/Off-Schalter, wobei er, wenn er nicht arbeitet, total ruhig ist. Wehe aber, wenn er losgelassen wird. Er ist aber keine dieser reinen "Working-Test-Raketen", welche hauptsächlich gerade Linien laufen können. Im Gegenteil - er apportiert alles mit einer unheimlichen Selbstverständlichkeit: Kürzlich brachte er Robert Tauben und ein Eichhörnchen. Dieser wunderbare Kerl macht im gleichen Training auch keinen Unterschied zwischen Dummys, Kaltwild, Tennisbällen und frisch geschossenem Wild. Ich habe einige Rüden gesehen und hörte nebst den harten Fakten auch auf mein Bauchgefühl...

Namensmotto A-Wurf: Tiere

(Didier, 01. September 2011, Update Ende März 2012) 

 

 

 

 

 

Fendale Avid Bee "Beevy" (Hündin, Schwarz)
Besitzer: Kathrin & Urs Alder, Sigriswil (CH)
Gesundheit- HD A/A
- ED 0/0
- LS-ÜGW Typ 2
- CNM N/N (clear)
- EIC N/N (clear)
- prcd-PRA N/N (clear)
Arbeitsresultate
Fendale Avid Brambling "Bramby" (Hündin, Schwarz)
Besitzer: Uschi & Res Baumgartner, Flims (CH)
Gesundheit- HD B/B
- ED 0/0
- LS-ÜGW Typ 0
- CNM N/N (clear)
- EIC N/N (clear)
- prcd-PRA N/N (clear)
Arbeitsresultate
Fendale Avid Crane "Kimi" (Hündin, Schwarz)
Besitzer: Erica & Jürg Stähli, Nürensdorf (CH)
Gesundheit- HD A/A
- ED 0/0
- LS-ÜGW Typ 0
- CNM N/N (clear)
- EIC N/N (clear)
- prcd-PRA N/N (clear)
Arbeitsresultate
Fendale Avid Kite (Rüde, Schwarz)
Besitzer: Sybille Rüegg-Aufdermauer & Roman Rüegg, Sarnen (CH)
Gesundheit- HD A/A
- ED 0/0
- LS-ÜGW Typ 0
- CNM N/N (clear)
- EIC N/N (clear)
- prcd-PRA N/N (clear)

21.04.2012 - 09.04.2020 (Prostatakrebs, Ableger auf Leber)
Arbeitsresultate
Fendale Avid Pike (Rüde, Schwarz)
Besitzer: Matthias Imwinkelried & Tanja Offner, Brig (CH)
Gesundheit- HD A/A
- ED 0/0
- LS-ÜGW Typ 0
- CNM N/N (clear)
- EIC N/N (clear)
- prcd-PRA N/N (clear)
- Augen frei 06.07.2015
ArbeitsresultateWT Novice (Intermediate)
WT Beginner (Novice)
WT Schnupper
Schweisshundepruefung TKJ 500 m
FTCh Fendale Avid Badger (Hündin, Schwarz)
Besitzer: Didier Rüegg, Feutersoey (CH)
Gesundheit- HD A/A
- ED 0/0
- LS-ÜGW Typ 0
- CNM N/N (clear)
- EIC N/N (clear)
- prcd-PRA N/N (clear)
- MFD-LR (SD 2) N/N (clear)
- Augen frei 31.01.18
ArbeitsresultateChTa (F FTCh)
Tra (2016, non-homologated)
FT Open, 1st, exc, CACT (4x)
FT Open, 2nd, exc, RCACT (2x)
FT Open, 2nd, exc
FT Open, 3rd, exc (2x)
Qualified for the ICC 2019, Spain (n/r)
Qualified for the ICC 2018, Denmark
Qualified for the Coupe de France 2018
Qualified for the Coupe de France 2017
Epreuve B (anglaise)
WT Novice (Intermediate)
WT Beginner (Novice)
WT Schnupper
OFTW Fendale Avid Teal (Rüde, Schwarz)
Besitzer: Ornella & Christian Bolz, Gontenschwil (CH)
Gesundheit- HD A/A
- ED 0/0
- LS-ÜGW Typ 1
- CNM N/N (clear)
- EIC N/N (clear)
- prcd-PRA N/N (clear)
- Augen frei 24.04.2015
ArbeitsresultateField Trial Winner
Tra (2017, non-homologated)
FT Open, 1st, exc, CACT
FT Open, 2nd, exc, RCACT
FT Open, 3rd, exc
FT Novice, 2nd, very good
Qualified for the ICC 2018, Denmark
Qualified for the Coupe de France 2017
WT Open
WT Novice
GB FTCh Derrity Mustard of Balswad *14.06.10, gelb
HD 7/3, ED 0/0, CNM N/N (clear), EIC N/N (clear), prcd-PRA N/N (clear), Augen frei 20.03.19
Winner 14 dog Novice Stake (2012), Winner 24 dog Open Stake (2012), Winner Novice Cold Game Test (2012), qualified IGL Retriever Championship '12/'18
Foto
FTCh Farmclose Paddy 18.06.03 - 10.10.17, gelb
HD 6/3, CNM carrier, prcd-PRA N/N (clear), Augen frei 11.01.08
DoM IGL Retriever Championship '05, qualified IGL Retriever Championship '06
Foto
FTCh Kenwu Mackeson of Craigfelin *'96, schwarz
HD 4/4, Augen frei '04
Foto
FTCh Birdbrook Arrow of Craigfelin *20.01.89, schwarz
HD 9/1, Augen frei '01
Foto
Thornlands Cleo of Swiftbrook schwarz
HD 6/6
Farmclose Snowy Mountain gelb
HD 4/4, Augen frei '04
Garendon Fly of Leawyn schwarz
HD 5/3, Augen frei '04
Farmclose Jade *'94, gelb
HD 3/4, Augen frei '00
FTW Conneywarren Tammy of Derrity "Bonny" *04.08.05, gelb
HD 5/7, CNM N/N (clear), prcd-PRA N/N (clear), Augen frei 06.02.11
Novice Stake Winner, WT Open Winner
FTCh Endacott Stoer of Quabrook *05.06.1993, schwarz
HD 3/4, prcd-PRA clear
Foto
FTW Ewshot Liffey schwarz
HD 5/6, Augen frei 31.03.98
Endacott's Queen gelb
HD 2/2
Scolopax Lali of Conneywarren schwarz
HD 3/3, ED 0/0, CNM N/N (clear), Augen frei '08
FTCh Bracken of Berrybrae schwarz
HD 4/6, prcd-PRA carrier
1st IGL Retriever Championship '00
Foto
Scolopax Midnight Crex schwarz
HD 4/3
Trf Haredale Questing Beaver *12.07.2007, schwarz
HD B/B, ED 0/0, CNM N/N (clear), EIC N/N (clear), prcd-PRA N/N (clear), Augen frei 28.08.2012
WT Open, FT anglaise, FT française CACT, Coupe d'Europe 2011, German Cup 2011, BICP 1ère Cat., BH 1, LawH 3, 5. Rang Schweizer-
meisterschaft für Lawinenhunde aller Rassen 2011
Open FTW Fastlane Chuck of Buttsend 05.03.98-15.01.10, schwarz
HD A2, ED 0, Augen frei '06, prcd-PRA clear
Brugsprøve, C-Prøve, Markprøve B, bester Hund A/C Prøve, A-Prøve
Foto
FTCh Baildonian Baron of Craighorn *20.07.94, schwarz
HD 2/1, Augen frei '01
3rd IGL Retriever Championship '97
Foto
Gillmhor Arrow of Pocklea *01.02.92, gelb
HD 3/3, Augen frei '97
Baildonian Tina *25.04.91, schwarz
HD 5/5, Augen frei '96
Squareclose Eider *03.06.95
HD 3/4, Augen frei '97
FTCh Birdbrook Arrow of Craigfelin *20.01.89, schwarz
HD 9/1, Augen frei '01
Foto
Lochmuir Lace *13.05.93
HD 3/5, Augen frei '95
Int.FTCh/ChTa/ChT.Complet Enchanting Goldcrest vom Keien Fenn *24.01.03 - 11.05.15, gelb
HD A/A, ED 0/0, OCD frei, CNM clear, EIC clear, prcd-PRA carrier, Augen frei 21.09.10
Foto
Int.FTCh Conneywarren Spike 02.04.97 - 10.06.07, gelb
HD A/A, ED 0/0, Augen frei '06, prcd-PRA carrier
Schweizer Meister Lawinenhunde aller Rassen '04 & '05
Foto
FTCh Aughacasla Sam of Drakeshead *19.05.93, schwarz
HD 2/3, Augen frei '00, prcd-PRA carrier
qualified IGL Retriever Championship '94
Foto
Glen Bonnie of Conneywarren 27.05.94 - '06, gelb
HD 4/3, Augen frei '05, prcd-PRA clear
Novice Stake Winner
DRC Arb.Ch. Alpha vom Keien Fenn 21.05.97 - 05.02.08, schwarz
HD A2, ED 0/0, Augen frei '07, prcd-PRA clear, CNM clear
DP/S, JP/R, JEP/S, BLP, HP/R, RGP+F, Btr., FTa, LSP, APB, WTO, Agility
Foto
FTCh Tibea Tosh 20.03.86 - 30.04.03, schwarz
HD 4/4, ED 0/0, Augen frei '03, prcd-PRA clear
Foto
Birdrowe Candy 02.04.95 - 21.03.07, gelb
HD B2, ED 0/0, Augen frei '02, prcd-PRA clear
WTs, JEP/S, BLP, VPS, BH, RGP, Dummy A
Foto
26. April 2012 (5. Tag)
The black pack - 5 Tage alt und voller Leben!

Beaver und ihre 7 Zwerge sind alle wohlauf. Heute stutze ich den Welpen das erste Mal die Krallen, damit Beaver's Gesäuge nicht allzu sehr strapaziert wird.

Ansonsten verbringen sie den Tag mit Schlafen und Säugen, wobei sie toll an Gewicht zulegen. Die Kleinen wiegen mittlerweile:


- Hündin Rosa: 590 g (Zunahme gegenüber Vortag: 50 g)
- Hündin Weiss: 600 g (Zunahme gegenüber Vortag: 45 g)
- Rüde Grün: 610 g (Zunahme gegenüber Vortag: 55 g)
- Hündin Gelb: 435 g (Zunahme gegenüber Vortag: 30 g)
- Rüde Rot: 600 g (Zunahme gegenüber Vortag: 55 g)
- Hündin Braun: 590 g (Zunahme gegenüber Vortag: 60 g)
- Rüde Blau: 550 g (Zunahme gegenüber Vortag: 30 g)


21. April 2012 (65. Trächtigkeitstag)
Der A-Wurf hat das Licht der Welt erblickt!

Nach einer Nacht, in welcher Beaver einigermassen unruhig war, brach der 65. Trächtigkeitstag an. Da Beaver keinerlei Anstalten machte zu werfen, begab ich mich um ca. 07.40h auf einen kurzen Spaziergang. Kurz vor 08.00h verlor sie viel Schleim und ich machte mich schnurstracks auf den Rückweg. Beaver rannte direkt ins Wurfzimmer und scharrte ziemlich lange in der Wurfkiste.

Um 10.50h war es dann so weit. Der erste Welpe, eine schwarze Hündin (Rosa), erblickte das Licht der Welt. Ihr Gewicht lag bei 420 g. Ihre Geschwister folgten:
- 12.00h: Hündin schwarz (Weiss), 460 g
- 12.26h: Rüde schwarz (Grün), 470 g
- 12.32h: Hündin schwarz (Gelb), 310 g
- 12.55h: Rüde schwarz (Rot), 420 g
- 13.23h: Hündin schwarz (Braun), 410 g
- 14.24h: Rüde schwarz (Blau), 420 g

Vier Welpen in 55 Minuten...dies führte bei mir zwar nicht zu Stress, erforderte aber meine vollste Aufmerksamkeit. Beaver meisterte diese "Tempogeburt" toll. Sie öffnete die Fruchtblasen, nabelte ab, leckte die Kleinen - einfach perfekt! Instinktsicher und präzise brachte sie ihre Welpen zur Welt.

Der Milcheinschuss war anfangs etwas sehr gering, hat sich mittlerweile aber verbessert. Mittels halbtäglicher Gewichtskontrollen behalten wir den Überblick über jeden einzelnen Welpen.

Hoffe ich, dass Beaver und die 7 Zwerge die weiteren Wochen ebenfalls völlig unspektakulär meistern werden.

For my friends Jayne & Robert Daws: Thank you very much! See and speak to you soon! 

Für Welpeninteressenten: Es sind alle Welpen bereits seit Anfang des Jahres vergeben.


16. April 2012 (60. Trächtigkeitstag)
Langsam gilt es ernst...

Heute Morgen um 07.45h war Beavy's Körpertemperatur auf 37.6°C. Alles normal. Bereits um 10.10h stellte ich eine Körpertemperatur von 36.6°C fest. Handelt es sich hierbei um den klassischen Temperatursturz? Die nächsten Stunden werden das Rätsel wohl lüften. Auf jeden Fall feiern die kleinen Racker eine tolle Party in Beavy's Bauch...



10. April 2012 (54. Trächtigkeitstag)
Die Addition von Geist, Seele und Körper

Anlässlich der heutigen Herpes-Impfung von Beaver liess ich ein Röntgenbild erstellen, um die Anzahl der Welpen zu bestimmen. Weiter wurde festgestellt, dass Beaver zwischen dem 55. und 58. Trächtigkeitstag sein muss. Dies würde also bedeuten, dass der erste Deckakt vom 16. Februar 2012 erfolgreich war. Beaver hat nicht nur an Umfang, sondern auch an Gewicht zugenommen. Von ca. 25 kg vor der Trächtigkeit auf aktuelle 29.4 kg.

Kleiner Exkurs in Symbolik: In der christlichen Zahlensymbolik des Mittelalters steht die Drei für die nach dem Bild des dreifaltigen Gottes geschaffene Seele und alle geistigen Dinge. Die Vier ist die Zahl der Elemente und steht damit symbolisch für die materiellen Dinge, die nach antiker Anschauung alle aus der Kombination der vier Elemente hervorgehen.


31. März 2012 (44. Trächtigkeitstag)
Rund und gesund

Beaver ist total fit, geniesst die täglichen Spaziergänge und sprintet hin und wieder zum Gartentor. Man merkt jedoch, dass sie vermehrt Pausen braucht und sich gelegentlich zurück zieht, um sich ein Nickerchen zu gönnen.
Wenn Sie vor der Trächtigkeit ganz klare Ansagen im Rudel getätigt und alles im Griff hatte, hält sie sich mittlerweile eher zurück.


19. März 2012 (32. Trächtigkeitstag)
Beaver ist definitiv trächtig!

Nach einer schier unerträglich langen Wartezeit wurde am 19. März 2012 mittels Ultraschall festgestellt, dass Beaver trächtig ist.

Gemäss Tierärztin sind EINIGE Welpen zu erkennen. Wieviele es schlussendlich sein werden, wird die Geburt zu Tage bringen.

Die Welpchen haben momentan eine Länge von ca. 5.0 cm und wir befinden uns am 31. Tag (+/- 3 Tage) der Trächtigkeit. Sehr eindrücklich war es die Herztöne der kleinen Geschöpfe zu hören...


16./19./20. Februar 2012
Deckakt

Mein Aufenthalt in England war ein voller Erfolg! Beaver liess sich am 16., 19. und 20. Februar 2012 problemlos von Danny decken.

Einzig Robert und ich waren einigermassen angespannt, dass alles klappen würde. Als die Hunde sich für kurze Zeit nicht miteinander beschäftigten, meinte Robert nur: "Beaver is very keen, it must happen!" Was für ein Kompliment!













09. bis 29. Juli 2011
Die Suche nach geeigneten Deckrüden

Der Startschuss zu meinen "Hunde-Sommerferien" fiel am 09. Juli 2011 mit der Fahrt nach Calais (F). Nachdem die Hunde am Zoll peinlich genau kontrolliert wurden, konnte ich am Sonntag endlich auf die Fähre nach Dover (GB).

Sonntag, 10.07.2011
 Mein erstes Ziel war Husbands Bosworth in Leicestershire, der Wohnsitz von Susan Turville-Constable-Maxwell (Züchterin von Jay). Nach einem sehr gemütlichen Mittagessen spazierten wir mit allen Hunden über Susan's Ländereien und ich lernte dabei auch Prosprusfarm Bustle (Jay's Mutter) kennen. Nach dieser willkommenen Pause ging die Reise weiter in das rund 330 km entfernte Bodorgan (Anglesey, Wales), wo ich in unmittelbarer Nachbarschaft zu His Royal Highness Prince William Arthur Philip Louis, Duke of Cambridge, Earl of Strathearn and Baron Carrickfergus, Knight of the Order of the Garter und seiner Frau Her Royal Highness Catherine Elizabeth, Duchess of Cambridge, Countess of Strathearn and Baroness Carrickfergus wohnte.

Montag, 11.07.2011 - Freitag, 15.07.2011 (Anglesey, Wales)
Nebst wunderschönen Spaziergängen am Strand von Rhosneigr, in den Dünen von Aberffraw und auf dem Damm von Malltraeth kam ich in den Genuss mit Frank Morrey (Kennel Tideland) zu trainieren. Obwohl wir in diesen Tagen, besonders mit den jungen Hunden, sehr viel Wert auf die Steadyness legten, konnte das sensationelle Gelände voll ausgenützt werden. Die Hunde waren im hohen Schilf, den Nesseln, riesigen Teichen und Flüsschen ziemlich gefordert. Ganz interessant war auch das Training auf dem Anglesey Show Ground, wo jedes Jahr ein internationaler Working Test ausgetragen wird. Danke Frank für Deinen unermüdlichen Einsatz und die tollen Tips!

Samstag, 16.07.2011 - Donnertsag, 21.07.2011 (Weston Underwood, Ashbourne, Derbyshire)
Nach dieser tollen Woche mit meinen Eltern Cathérine und Ruedi in Anglesey ging die Reise weiter nach Weston Underwood. Da ich ja auch wegen möglichen Deckrüden für Beaver unterwegs ware, legte ich einen Zwischenstop bei Robert & Ruth Jones (Kennel Cynhinfa) in Berriew (Nordwales) ein. Nach einem herzlichen Empfang zeigte mir Rob die beiden Rüden Cynhinfa Elector und Cynhinfa Hogan. Diese beiden Hunde werden nur im jagdlichen Einsatz und nicht an Prüfungen geführt. Rob meinte, dass sein Charakter nicht für den Wettkampf geschaffen sei. Er liebe die Hunde, nicht die Menschen... "My dogs are my friends..." und dies spürte man auch!

Am Abend erreichte ich dann endlich Jane Fairclough (Kennel Jobeshill). Der Sonntag, 17. Juli 2011 hielt eine kleine Überraschung für uns bereit. Da Jane einen Working Test für die Midland Gundog Society im Park der Packington Hall, near Meriden, Warwickshire organisierte, lud sie mich ein als Zuschauer mitzukommen. Dieser Einladung folgte ich natürlich sehr gerne. Kaum hatte ich die Hunde versäubert und meine Klappstuhl ausgepackt, bemerkte Jane gegenüber Laura Hill (Kennel Stauntonvale), dass ich eigentlich mit Jay in der Special Puppy Klasse (Hunde bis 12 Monate) starten könnte. Schliesslich gäbe es noch freie Startplätze... Obwohl ich überhaupt nicht nervös war, stieg die Anspannung etwas an, als Linda Partridge (Kennel Braidenvale) meinte, dass Sie mich beobachten würde (am darauffolgenden Mittwoch stand ein Training mit ihr auf dem Programm...). Inmitten einer riesigen Parkanlage mit freilebenden Hirschen (!) aboslvierten Jay und ich also unseren ersten Working Test. Wir harmonierten zwar noch nicht ganz perfekt, durften am Ende des Tages aber eine Rosette und unseren ersten English Working Test Award für den 4. Rang entgegen nehmen!

An den folgenden drei Tagen trainierte ich mit Jane Fairclough, Linda Partridge (Kennel Braidenvale) und Derrick Capel (Kennel Flashmount). Ein kleiner See, Trockenmauern, Zäune, Disteln und Brennnesseln erwiesen sich als zusätzliche Herausforderungen zum sonst schon anspruchsvollen Training. Ich konnte in sehr entspannter und freunschaftlicher Atmosphäre an Details feilen und mein Handling verbessern. Danke Jane, Linda und Derrick - es war sensationell! Auch die Pflanzenkundestunde mit Derrick...;-)

Am Dienstag Nachmittag, 19. Juli 2011 ware ich wieder für meine Deckrüden-Mission unterwegs. Ein Besuch bei Robert Daws (Kennel Balswad) und FTCh Farmclose Paddy stand auf dem Programm. Wer nun denkt ich sei gemütlich bei Robert in der Küche gesessen und hätte Tee getrunken, irrt. Nach einer kurzen Kaffe-und-Tee-Pause ging es raus ins Gelände. Schilf, Hecken, ein kleiner See, freilebende Pferde, Schafe, Hasen, Fasanen, Enten und Kanadagänse waren unsere Begleiter für diesen Nachmittag. Robert arbeitete mit seinen Hunden Paddy, Max und Danny und zeigte uns einmal mehr, dass Qualität, Ruhe, Freude und Liebe gegenüber den Hunden die Eckpfeiler der Hundearbeit sind. Auch auf das perfekte "Setup" legte er grossen Wert. Da Robert sehr viel mit Wild arbeitet, kam Beaver in den Genuss einer am Vortag frisch geschossenen Taube. Nach Abschluss des Trainings lief es mir kalt den Rüchen hinunter, als Robert mit glänzenden Augen erwähnte, dass seine Hunde "Freunde für's Leben" seien. Da sich Jayne (Robert's Frau), Robert und ich uns  auf Anhieb sehr gut verstanden, luden sie mich ein am Sonntag ein Training zu besuchen, wobei Robert Lebendwild schiessen wollte. Da ich für Sonntag aber bereits andere Pläne hatte, musste ich ablehnen. Ich werde aber mit Sicherheit Robert's Einladung folgen, wonach ich jederzeit für Picking-up und Lebendwild-Trainings eingeladen bin. Danke Robert!

Am Donnerstag, 21. Juli 2011 besuchte ich Jayne Coley (Kennel Waterford) und FTCh Waterford Fergus (Vater von Jay). Da Jayne sehr daran interessiert war wie Jay arbeitet, fanden wir uns nach einem Tässchen Tee auf ihrem privaten Trainingsplatz wieder. Nach einer kurzen Session meinte sie, dass Jay sehr nach ihrem Vater käme. Was für ein tolles Kompliment!

Freitag, 22. Juli 2011 - Sonntag, 24. Juli 2011 (Pershore, Worcestershire)
In dieser Gegend durfte ich wunderschöne Spaziergänge mit den Hunden erleben, wobei sie sich dabei geistig etwas erholen konnten.

Am Samstag bekamen die Hunde definitiv genug Ruhe, da ich die CLA Game Fair in Woodstock, Oxfordshire besuchte. Eine gewaltige Messe! Mein Augenausdruck muss dem eines Labradors geglichen haben, wenn er zum ersten Mal Wild sieht... Nebst einer ausgiebigen Shopping-Tour bestaunte ich die Vorführungen von John Halstead (Labrador Retriever) und Ian Openshaw (Spaniels) und kam in den Genuss die International Team Competition zu erleben. Dabei traf ich Declan Boyle (Kennel Tullyah) mit seinem Rüden Chief Lightning Bolt. Leider war sein FTW Newcam Gunner verletzt. Mit einigen Einkaufstaschen im Gepäck war wieder "Arbeit" angesagt, denn auf dem Rückweg in mein B&B besuchte ich Phil Parkins (Kennel Fernshot) und FTCh Twixwood Shooting Star of Fernshot. Da Phil auch einige Nachkommen aus "Parky" dort hatte, konnte ich mir ein gutes Bild seiner Hunde machen.

Am Sonntag reiste ich von Pershore nach Hengoed (Südwales) in's Highfields B&B.

Montag, 25. Juli 2011 - Mittwoch, 27. Juli 2011
Während diesen drei Tagen standen harte, interessante und sehr lehrreiche Walk-up-Trainings bei Mark und Jamie Bettinson auf dem Programm. Die beiden verstehen es mit ihrer Art alles aus den Hundeführern herauszukitzeln. Selbst gestandene englische HundeführerInnen kamen dabei leicht ins Schwitzen. Das Trainingsgelände hatte es in sich. Ein riesiges Moor mit enorm viel und dichtem Farn verlangte von den Hunde alles ab. Zusätzlich erschwerend waren die vielen Schafe, wobei sich die Hunde nach relativ kurzer Zeit daran gewöhnten. Nach den offiziellen Trainings holten sie dann jeweils ihre Hunde hervor und ich kam in den Genuss von tollen Privattrainings. Jamie und Mark, es war wirklich super!

 Freitag, 29. Juli 2011
Der Tag stand ganz im Zeichen der Heimreise. Von Dover über Calais und Reims nach Hause. Von Haustür zu Haustür absolvierte ich 5'222.2 km...

Fazit: Wir kommen wieder!
Die einmalige Landschaft, kombiniert mit perfektem Wetter, äusserts freundlichen Gastgebern und tollen Retriever-Leuten (Trainer, Züchter und Deckrüdenbesitzer) hat mir voll und ganz in ihren Bann gezogen. Zu erwähnen wären auch die leckeren Biersorten und das durchwegs gute Essen.

Die Arbeit mit den Hunden
 Ich durfte ganz grossen Gundog-Trainern über die Schultern sehen und konnte so einiges mitnehmen, um die Arbeit mit meinen Hunden zu verbessern und an Details zu feilen. Im Grossen und Ganzen darf gesagt werden, dass ich schon vorher auf dem richtigen Weg war und auch bei happigen Walk-up's in südwalisischen Moorlandschaften durchaus mithalten konnte. Was mich am meisten beeindruckte, war die immer wieder gehörte Aussage, wonach die Engländer und Waliser ihre Hunde als Freunde betrachten und sie auch wie Freunde behandeln! Nur die harmonische Mensch-Hund-Beziehung kombiniert mit Schwarz-Weiss-Denken führt zum Erfolg, zu konstanten Leistungen und vor allem zu glücklichen Hunden. Leider verstehen es viele Hundeführer nicht dies umzusetzen...

Der grosse Tag - Welpenabgabe am 24.06.2012 Ein veritabler Showdown: Wunderbare Menschen, Res am Alphorn (er komponierte ein Fendale-Lied und spielte Amazing Grace), tolle Hunde und strahlendes Wetter rundeten diesen Tag perfekt ab! Gänsehaut!
9. Woche (17. bis 23.06.2012) Die letzte Woche des Fendale A-Wurfes...
8. Woche (10. bis 16.06.2012) Pooltime!
7. Woche (03. bis 09.06.2012) Eine sehr ereignisreiche Woche für die Welpen - und für uns!
6. Woche (27.05. bis 02.06.2012) Der erste Waldspaziergang stand auf dem Programm...und natürlich viele Welpenbesuche!
5. Woche (20. bis 26.05.2012) Alles läuft nach Plan! Hoffen wir, dass dies für die zweite Hälfte so bleibt!
"The demon" has won - yipee! "Little Danny dog" (Derrity Mustard of Balswad) mit seiner Siegerrosette, welche er anlässlich seines ersten Novice Cold Game Tests vom 20. Mai 2012 in Haughton Warren Farm, Walesby, Notts gewann. Congratulations!
4. Woche (13. bis 19.05.2012) Die Zufütterung beginnt und die ersten Ausflüge (Wohnung, Innengehege, Aussenauslauf) standen auf dem Programm...
3. Woche (06. bis 12.05.2012) Während dieser Woche konnte man die Entwicklung der Welpen fast im Stundentakt miterleben: Die Zähne sind durchgebrochen, die Fänge werden rege gebraucht, es wird gerennt, herumgetollt und gespielt...
2. Woche (29.04. bis 05.05.2012) Eine wunderbare Woche, in welcher die Kleinen grosse Veränderungen erlebten: Die Augen und die Ohren öffneten sich, der wackelige Gang wird langsam sicherer...
1. Woche (21. bis 28.04.2012) Hier ein kleiner Wochenüberblick des "black pack"...
Die Geburt (21.04.2012) Zwischen 10.50h und 14.24h brachte Beaver 4 schwarze Hündinnen und 3 schwarze Rüden zur Welt. Die Mutter und ihre Sprösslinge sind munter!