Das war „Fendale“ in 2016 – ein Jahresrückblick

Ein sehr ereignisreiches Jahr neigt sich langsam aber sicher seinem Ende zu. Wie das Leben so spielt, dürfen wir auf eine schöne Zeit zurück blicken, welche uns neue Bekannt- und Freundschaften bescherte und unbezahlbare Stunden mit unseren Hunden und Welpen bereit hielt. Leider gibt es aber auch immer einige „Downs“ hinzunehmen – teilweise schwer zu verarbeitende.
 
Mit etwas Abstand betrachtet, stellt man sich schon die Frage, was eigentlich wirklich wichtig ist. Ist es die Jagd nach Punkten, Platzierungen oder exzellenten Gesundheitsergebnissen? Oder sind es die vermeintlich kleinen und unscheinbaren Dinge, welche einen zum Schmunzeln bringen? Weshalb soll man eigentlich weiter züchten? Braucht man die negativen Einflüsse der „Szene“ mit ihren krankhaften Neidern und Besserwissern überhaupt? Weshalb setzt man sich eigentlich diesem Haifischbecken aus? Fragen über Fragen. Wahrscheinlich nimmt man diese Widerwärtigkeiten auf sich, weil die positiven Stunden und Begegnungen deutlich überwiegen – auch wenn es nicht immer einfach ist.
 
Einer der brutalsten Momente, welcher einmal mehr aufgezeigt hat, wie sehr die Hunde unser Leben bestimmen und beeinflussen, war der Abschied von Shadée am 03. September 2016. Diese - in allen Aspekten - wunderbare Hündin musste im Alter von knapp 14.5 Jahren eingeschläfert werden. Am 29.08.2015 absolvierte sie zusammen mit Romy noch einen Veteranen Workingtest – und nun sollte alles vorbei sein? Shadée war bis kurz vor ihrem Tod noch voller Lebensfreude und Arbeitseifer. Leider ging dann alles ziemlich schnell und am Vorabend war für uns klar, dass wir sie erlösen mussten. Lebe wohl, allerliebste Shadée. Das Leben ist zu kurz - wir sehen uns…
 
 
Selbstverständlich durften wir und einige „Fendale“-Teams auch „Up’s“ erleben und teilweise sogar feiern. In der Folge möchten wir gewisse Highlights erwähnen, ohne aber alle anderen zu vergessen, welche tagtäglich mit ihren Hunden zusammen leben, diese fördern, fordern und einfach eine gute Zeit mit ihren geliebten vierbeinigen Freunden verbringen. Wir möchten es an dieser Stelle auch nicht unterlassen allen Welpenkäufern zu danken, dass sie einerseits mithelfen unsere Zucht zu verbessern und allesamt ganz wundervoll mit ihren Hunden umgehen. Vielen Dank dafür und für Euer Vertrauen!


Die erfolgreichen Teams im ablaufenden Jahr (nach Würfen, alphabetisch)
 
Didier Rüegg & Fendale Avid Badger
Mit Badger absolvierte ich dieses Jahr keine Working Tests und konzentrierte mich auf die Field Trial – Saison. Dies, weil sie am 02. April 2016 ihren ersten Wurf hatte und während der WT-Saison nicht zur Verfügung stand. Die besten Ergebnisse:


26. Juni 2016, Sélectif B in Matzenheim (Frankreich):
Bestanden
 
15. Oktober 2016, Field Trial Open in Haguenau (Frankreich):
3. Platz mit der Qualifikation „vorzüglich“
 
16. Oktober 2016, Field Trial Open in Haguenau (Frankreich):
2. Platz mit der Qualifikation „vorzüglich“
 
29. Oktober 2016, Field Trial Open in Lezey (Frankreich):
CoM mit der Qualifikation „sehr gut“
 
30. Oktober 2016, Field Trial Open in Lezey (Frankreich):
CoM mit der Qualifikation „sehr gut“
 
04. Dezember 2016, 12 Dog Novice Stake (IKC), Ballinea, Mullingar, Co. Westmeath (Irland):
Badger war nach fünf Retrieves der letzte verbleibende Hund im Trial und verbuchte insgesamt drei „Eye wipes“. Leider konnte sie den sechsten Retrieve nicht reinbringen. Trotzdem darf man von einem äusserst guten Run sprechen.


Christian Bolz & Fendale Avid Teal
Christian und Teal waren an diversen Working Tests und Field Trials am Start. Hier die besten Ergebnisse:


14. Februar 2016, Working Test in Masserano (Italien), Klasse Novice (F/M):
1. Platz mit 144 von 160 Punkten und Judge’s Choice
 
21. Februar 2016, Field Trial Open in Cressa (Italien):
2. Platz mit der Qualifikation „sehr gut“
 
09. Juli 2016, Working Test in Fontanella (Italien), Klasse Novice (F/M):
4. Platz mit 61 von 80 Punkten
 
24. September 2016, Field Trial Novice in Masserano (Italien):
2. Platz mit der Qualifikation „sehr gut“
 
29. Oktober 2016, Field Trial Open in Lezey (Frankreich):
CoM mit der Qualifikation „vorzüglich“
 
30. Oktober 2016, Field Trial Open in Lezey (Frankreich):
CoM mit der Qualifikation „gut“


Sandra Krainz & Fendale Bec mac Dé
Die beiden konnten am 19. März 2016 beim Working Test in Jíloviště (CZ) in der Klasse Novice (L/A) mit 157/160 Punkten und Judge's Choice gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!



Oliver Sassi & Fendale Bouncing Blaze
Oliver erreichte mit „Hope“ die Einsatzfähigkeit als Betäubungsmittelspürhund beim Schweizer Grenzwachtkorps. Top! Top! Top!



Helen Thomaier & Fendale Bouncing Eve
Am 20. März 2016 siegten die zwei am Team Working Test „Wäller Wind“ in Deutschland mit 244 von 300 Punkten. Super gemacht!



Andreas Stadler & Fendale Bouncing Fir
Bei widrigsten Wetterbedingungen absolvierten Res & Fir vom 08. – 13. Januar 2016 den Lawinenhundekurs AK1 der Alpinen Rettung Schweiz und konnten diesen mit Bravour bestehen. Super, herzlichen Glückwunsch!



Antonia Tischhauser & Fendale Bouncing Ginger
Antonia & Ginger konnten beim Working Test in Werdenberg (CH) am 12. März 2016 in der Klasse Einsteiger mit 89 von 120 Punkten den 6. Rang. erreichen. Dies war der erste Start für beide an einem Working Test. Herzliche Gratulation!



Laurent Rimaz & Fendale Celtic Druid
Am 26. August 2016 besteht Laurent mit Cahya (17 Monate) den Einsatztest für Sprengstoffspürhunde und ist per sofort im Einsatz für die Kantonspolizei Bern. Wahnsinn! Herzlichen Glückwunsch!



Christian Bolz & Fendale Celtic Gunner
Am Working Test in Fontanella (Italien) vom 09. Juli 2016 gewinnt Christian mit seinem 15 Monate alten Lord die Klasse Beginner (A/L) mit 72 von 80 Punkten und erhält auch noch den Preis „Judge’s Choice“. Very well done!



Die beiden starteten am 11. Dezember 2016 auch an ihrem ersten Field Trial, nämlich dem 16 Dog Derby Stake (IKC) des Mohill Gun Club in Mohill, Co. Leitrim (Irland). Das Derby Stake ist ein „qualifying“ Open Field Trial für Hunde unter 2 Jahren, wobei sich der Sieger für die Irish Retriever Championship qualifiziert. Nach drei sensationellen A-Retrieves war dann leider Schluss – trotzdem waren sie aufgrund der tollen Leistung das „Gesprächsthema“. Die beiden zeigten wozu sie fähig sind und machten eindrücklich auf sich aufmerksam. Weiter so!


Dirk Littig & Fendale Celtic Pride
Dirk und Pride erreichen anlässlich der JP/R am 19. November 2016 den 2. Rang mit 254 Punkten. Toll gemacht – Glückwunsch!



Didier Rüegg & Fendale Celtic Teegan
Die erste Prüfungssaison für Teegan startete ebenfalls dieses Jahr. Hier die besten Ergebnisse:


05. März 2016, Working Test in Ottobiano (Italien), Klasse Debuttanti:
2. Platz mit 60 von 80 Punkten
 
06. März 2016, Working Test in Ottobiano (Italien), Klasse Debuttanti:
2. Platz mit 50 von 80 Punkten
 
26. Juni 2016, Sélectif B in Matzenheim (Frankreich):
Bestanden


Romy Tschentscher & Corrcastle Jay
Die beiden hatten dieses Jahr bei einigen Starts wirklich grosses Pech. Speziell zu erwähnen, ist das 12 Dog Novice Stake (IKC), Glenmore, Co. Kilkenny (Irland) vom 03. Dezember 2016. Nach einem super „Eye wipe“ gleich beim ersten Retrieve arbeiteten die beiden konstant weiter und schafften es an diesem sehr anspruchsvollen Trial unter die letzten drei Hunde. Das Gelände und die Tatsache, dass nebst Enten auch Schnepfen zu apportieren waren, stellten die Teams vor grosse Herausforderungen. Leider konnten die beiden den fünften und letzten Retrieve des Tages nicht reinbringen und schrammten haarscharf an einer Platzierung vorbei. Trotzdem möchte ich Euch beiden recht herzlich gratulieren!



Romy Tschentscher & Delfleet Zoro
Romy und Skipper konnten am Working Test in Ottobiano (Italien) in der Klasse Beginner (A/L) vom 05. März 2016 mit 53 von 80 Punkten den 5. Platz ergattern. Herzliche Gratulation!



Zucht: D- & E-Wurf
Für dieses Jahr hatten wir zum ersten Mal zwei Würfe geplant. Die Deckakte führten mich Ende Januar nach Nordirland und im April nach England – und sie waren erfolgreich!
 
Am 02. April 2016 kam der D-Wurf (GB & IR FTCh Miller Mcduff x FTAW Fendale Avid Badger) zur Welt, wobei uns Badger drei Rüden und drei Hündinnen schenkte.


Der E-Wurf (GB FTCh Saxaphone Brown Ale of Lincswolds x Corrcastle Jay) erblickte am 29. Juni 2016 das Licht der Welt. Jay brachte sechs Rüden und eine Hündin zur Welt.


Alle Welpen kamen gesund und munter zur Welt und erfreuen nun ihre neuen Besitzer. Vielen Dank für Euer Vertrauen!


Gesundheitsergebnisse
Im ablaufenden Jahr wurden wieder einige Fendale-Junghunde ausgewertet. Dafür möchten wir uns bei allen Welpenkäufern recht herzlich bedanken. Folgende Ergebnisse sind dabei herausgekommen:
 
-          Fendale Celtic Clover of Balswad: HD 2/2 (FCI: A/A), ED 0/0
-          Fendale Celtic Druid: Nicht geröntgt
-          Fendale Celtic Ennis: HD A/A, ED 0/0
-          Fendale Celtic Gunner: HD A/A, ED 0/0
-          Fendale Celtic Pride: HD A1/A1, ED 0/GF
-          Fendale Celtic Teegan: HD A/A, ED 0/0


Das neue Jahr steht vor der Tür und wir sind voller Tatendrang – packen wir es an! Wir wünschen allen „Fendale & Friends“ und allen Hunden eine schöne Weihnachtszeit und alles erdenklich Gute im neuen Jahr!
 
Romy & Didier
Publiziert am 22.Dezember 2016
Keine Kommentare für Das war „Fendale“ in 2016 – ein Jahresrückblick Kommentieren...

Name (Pflichtfeld)

Website (URL)


Bestätigung