Fendale Labradors

Wauhti-Wiivan Helvetia Fiery Finnish Girl

(Fendale Gin and Sin x Fendale Fiery Satan's Kiss)
Wurfdatum 06.05.2021
Züchter Riina & Pasi Puttonen (FIN)
(Kennel Wauhti-Wiivan)
Gesundheit - HD A/A
- ED 0/0
- LS-ÜGW Typ 1
- CNM N/N (clear)
- EIC N/N (clear)
- prcd-PRA N/N (clear)
- MFD-LR (SD 2) N/N (clear)
- STGD-PRA (Stargardt) N/N (clear)
- Farbe: BBEe (trägt gelb)
- Augen frei 17.05.2022
Formwert Gewicht: 24.1 kg (14 Monate)
Wesenstest -
Wichtigste Erfolge -
Bramble - the finnish dynamite


Als mir Bramble's Züchter im Jahr 2021 mitteilte, dass er seine Hündin Saki (Fendale Fiery Satan's Kiss) mit dem ebenfalls in Finnland stehenden Rüden Iivo (Fendale Gin and Sin) verpaaren möchte, musste ich nicht lange überlegen und bat Riina & Pasi Puttonen (Kennel Wauhti-Wiivan, Finnland) mir eine Hündin zu reservieren. Es ist schon sehr berührend, wenn zwei selbst gezüchtete Hunde miteinander verpaart werden und man dadurch tolle neue Freunde gewinnt.

Die Verpaarung von Saki und Iivo verbindet zum ersten Mal unsere beiden Fendale-Zuchtlinien und geht auf die Stammhündinnen Haredale Questing Beaver und Corrcastle Jay zurück. Diese Ahnentafel beinhaltet Hunde, welche bisher für unsere Zucht sehr wichtig waren:

- GB FTCh Farmclose Paddy
- GB FTCh Derrity Mustard of Balswad
- IR FTCh Abhaile Taite Bui
- Int.FTCh Enchanting Goldcrest vom Keien Fenn
- Int.FTCh Conneywarren Spike
- OFTAW Haredale Questing Beaver
- FTCh Fendale Avid Badger
- IR FTCh Burren Injector
- GB FTCh Willowyck Ruff
- GB FTCh Waterford Fergus
- OFTAW Corrcastle Jay

Am 07. Juli 2021 war es dann soweit und ich reiste per Flugzeug nach Helsinki, um Bramble im Alter von 9 Wochen abzuholen. Der Rückflug am Folgetag meisterte sie - obwohl im Gepäckabteil - problemlos. Selbst die Tatsache, dass Bramble's Varikennel am Flughafen in Zürich irgendwo zwischen Flugzeug und Gepäckausgabe im strömenden Regen vergessen wurde, konnte ihr nichts anhaben.

Bramble gewöhnte sich sehr gut ein und unser Umzug im Herbst liess sie ebenfalls kalt. Mittlerweile ist die kleine Beere zu einer jungen und talentierten Hündin herangewachsen. Sie zeigt sich bezgl. Wesen, Arbeitswille und Trainierbarkeit sehr gut. Ihr "will to please" und die rasche Auffassungsgabe gestalteten das Training bisher ziemlich einfach. Selbstverständlich ist Bramble einigermassen frech, jedoch immer mit Schalk im Nacken.

Trotz ihres noch jungen Alters ist sie bei der Arbeit bereits sehr fokussiert und hat ihre Nerven jederzeit unter Kontrolle. Nun heisst es weiter trainieren und dann werden wir sehen, wo unser Weg hinführt.

(Didier, August 2022)